Die Decksaison beginnt zum 15.02.2020 und Endet zum 31.07.2020

 

Königsmarck steht nur im Natursprung zur Verfügung.

 

Gedeckt wird an der Hand im 36 Stunden Rythmus, und die Stute wird regelmäßig am Hengst abprobiert.

 

Decktaxe: 750,00€

1. Rate: 450,00€ sind vor Anlieferung der Stute zu überweisen.

2. Rate: 300,00€ sind vor Abholung/bei Abholung der Stute zu bezahlen.

 

Tagesgeld:

Stute ohne Fohlen 12,00€/Tag

Stute mit Fohlen 15,00€/Tag

Ab dem 31. Pensionstag wird der volle Pensionspreis von 245,00€/monatlich verrechnet.

Tagesgeld wird schriftlich in Rechnung gestellt und ist mit Abholung der Stute zu bezahlen.

 

Der Hengsthalter gewährt Lebendfohlengarantie, d. h. die Stute kann im Folgejahr kostenlos nachbedeckt werden, wenn sie kein lebendes Fohlen zur Welt bringt und soweit der Hengst noch zur Bedeckung zur Verfügung steht. Allerdings sind in diesem Falle die anfallenden Einstell– und Tierarztkosten zu begleichen. Gleiches gilt wenn das Fohlen in den ersten 24 Stunden nach der Geburt ohne Verschulden des Stutenbesitzer bzw. des Eigentümer stirbt. Dies ist durch einen Tierarzt schriftlich zu bestätigen.

 

Sonderkonditionen bei mehreren oder leistungsgeprüften Stuten.

 

Alle Stuten (Maiden-, Fohlen- und güste Stuten) benötigen eine aktuelle negative Cervix Tupferprobe (max. 4 Wochen alt) sowie einen negativen Cogginstest (Equine Infektiöse Anämie).

 

Die Stuten dürfen hinten nicht Beschlagen sein.

 

Die Stuten müssen korrekt Herpes/Influenza geimpft sein.

 

Es steht dem Hengstbesitzer frei, nach Ermessen den Hufschmied oder Tierarzt auf Kosten des Stutenbesitzers zu bestellen.

 

Ultraschalluntersuchungen, Tupferproben und Follikelkontrollen können auf Wunsch vom Hengstbesitzer durchgeführt werden, welche in Rechnung gestellt werden.

 

Ihre Stute wird bei uns sehr sorgfältig und individuell betreut. Täglicher Auslauf (Weide oder Paddock) ist selbstverständlich. Auf Wunsch in der Gruppe (nur Stuten), zu zweit oder auch einzeln, ganz wie es für Ihre Stute optimal und stressfrei ist. Die Boxen werden mit Stroh eingestreut.

 

Ausgewogene Fütterung, speziell den Bedürfnissen Ihrer Stute angepasst (24h Heu, 2x tgl. Kraftfutter, gerne auch das Eigene) haben bei uns oberste Priorität.

 

Beste tierärztliche Betreuung sowie Klinik für Pferde in der Nähe.

 

Der Hengstbesitzer übernimmt ausdrücklich keine Haftung für Schäden, die im Rahmen des Einstellens und der Bedeckung an der Stute (und ihrem Fohlen) oder durch die Stute (und ihr Fohlen) entstehen. Es wird darauf hingewiesen, dass Haftungsansprüche an den Hengsthalter sowie Helfer des Hengsthalters nach §834 BGB ausgeschlossen sind.

 

Bei Anlieferung muss der Equidenpass, das Ergebnis der Tupferprobe und eine Kopie der Haftpflichtversicherung mitgebracht werden.